ein 7:7 in Rostock – NEIN

leider klappte es gaaaaanz knapp nicht. Lange sah es danach aus, da zunächst immer brav die Punkte geteilt wurden. Nur leider musste dann im zweiten Durchgang die Mitte nach großem Kampf passen. Danach verlor zwar Tanja gegen Schoknecht, doch Daria hatte ihre Gegnerin locker im Griff, ebenso so wie im Anschluss Manu die Nr.3. Durch Tanjas Niederlage gegen die Nr. 1 stand es zwischenzeitlich 5:7, aber kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, denn Ania machte kurzen Prozess mit der Nr. 4.
Leider zählte aber erst Darias Partie und sie absolvierte ein wahres Marathonmatch. Nach 2:1-Führung glich die Gegnerin nach einer vermeintlich komfortablen Führung für Daria noch zum 2:2 aus. Es kam zu einem sehenswerten Schlagabtausch mit Matchpunkten auf beiden Seiten, aber zum unglücklichen Ende für uns, nämlich 10:12 und 2:3. Damit war der Endstand von 5:8 besiegelt.
Alle haben bis zum letzten gefightet und es war aufgrund der aufgeladenen Atmosphäre auch nicht ganz einfach. Da parallel ein Herren-Regionalligaspiel lief, konnte man oft den Zähler und auch den Ballaufsprung nicht hören. Für die Zuschauer war alles geboten, für unsere Spielerinnen sicher ungewohnte Spielbedingungen.
Nun gilt es, das bevorstehende Doppelwochenende zu packen.

Veröffentlicht unter 1. Damen | Hinterlasse einen Kommentar

nicht locker lassen

Am Freitag startete die 1. Herren zu ihrem letzten Heimspiel gegen die Gäste von Vorwärts Wacker 5. Unser Team “Voran” hatte wie immer schnell die Nase vor. Dies lag vor allem daran, dass Fabian sich vorgenommen hatte, endlich mal wieder mit Roland im Doppel gegen das Einser zu punkten. Nach 1:2 Rückstand kam Roland auf die glorreiche Idee, die Klatsche auszupacken. Dies riss auch Fabian mit und im allerletzten Endspurt gewannen  sie den Entscheidungssatz mit 15:13.
Von da an ging es wie geschmiert. Spannend wurde es nur noch einmal bei Pascal, der nach +10/-8/+3/-3 in den fünften Durchgang gehen musste. Lange sah es nach einem Sieg für den Gegner aus, denn er traf auf einmal alles. Dann verordnete sich Pascal selbst beim Stande von 6:10 ein Timeout, was ihm so viel Selbstvertrauen gab, dass er keinen einzigen Zähler mehr zuließ. Unglaublich aber wahr endete der Satz mit 12:10 für Pascal und das Spiel nach einer guten Stunde mit 9:0.
Die Zuschauer haben sich auch gefreut, dass sie noch einen langen Freitagabend genießen konnten. Nett war auch, dass diesmal die Zuschauer was Essbares für die Spieler (und meinen leeren Magen) mitbrachten. Vielen Dank!

Veröffentlicht unter 1. Herren | Hinterlasse einen Kommentar

Sieg gegen den Tabellenführer

Gestern besuchte uns die 1. Schüler der TSG Bergedorf, die die Tabelle mit nur einem Verlustpunkt anführen – und die Spitze wohl auch behalten werden. Umso schöner der Erfolg unserer Schülertruppe, die gestern wieder mit Fabian antrat. Lars ersetzte unsere Nr. 2, konnte diesmal aber trotz gutem Spiel keine Punkte einfahren. Fabian tat sich auch schwer, holte aber die erwarteten 2 Punkte. Und da wir an vier Tischen spielten, spielte das mittlere Paarkreuz auch beide Spiele. Diese gingen ausnahmslos an unser Team, auch wenn manche Ballwechsel unterirdisch waren.
Damit gelang ein klarer 7:2-Sieg. Nun kann es sogar noch klappen, vom dritten auf den zweiten Platz vorzurücken. Leider gab es schon mehrere Kampflosspiele, glücklicherweise traten gegen uns alle Mannschaften an, sodass sich bisher genug Einsatzmöglichkeiten für alle ergaben.

Veröffentlicht unter Jugend | Hinterlasse einen Kommentar

letztes Heimspiel 1. Damen

Auch wenn noch die Hälfte der Spiele ausstehen, ist leider das Spielen vor unseren treuen heimischen Fans nur noch einmal möglich.

Am Sonntag, 17.03. ab 11 Uhr findet das letzte Heimspiel der 1. Damen statt.

Zuschauer in der Gertrud-Lege-Schule in Neuschönningstedt  sind wie immer herzlich willkommen. Neben dem obligatorischen Buffet der Mannschaft bleibt noch Zeit, um sich tollen TT-Sport anzusehen und das Team anzufeuern, damit es Platz 3 halten kann.

Veröffentlicht unter 1. Damen | Hinterlasse einen Kommentar

Halbzeit

Nun sind schon mehr als zwei Monate der Rückrunde vorbei, aber die 1. Damen befindet sich nach Anzahl der absolvierten Spielen erst in der Halbzeit. Dazu beigetragen haben drei notwendige Verlegungen, sodass der Rest nun in einem Monat abgearbeitet werden muss. Die erspielte Bilanz kann sich bis jetzt sehen lassen. Mit 8:2 Punkten konnte man eine verlorene Partie der Hinrunde gewinnen, ein Unentschieden in einen Sieg wandeln und leider konnte der Gipfelsturm der Damen aus St. Pauli nicht gestoppt werden. Dort verlor man 5:8 sehr knapp mit vielen Entscheidungssätzen, leider nicht für uns.
Die Tabelle wurde inzwischen arg durcheinander gewirbelt, aber unser Team steht immer noch fest auf dem dritten Platz. Allerdings warten noch gut platzierte Mannschaften, mit Rostock, Poppenbüttel 3 und Urania. Mal sehen, was da noch so geht.

Veröffentlicht unter 1. Damen | Hinterlasse einen Kommentar