Ein Platz an der Herbstsonne

Für die meisten unserer Mannschaften gab es perfekte Saisonstarts. Die 1. Herren glänzt mit einem 6:0-Punktestand auf Tabellenplatz 1, ebenso erstaunlicherweise die 3. Damen. Während die 1. Herren Aussicht auf eine weiterhin gute Platzierung hat, wird das bei der 3. Damen sicher eher wieder nach unten gehen, denn die “guten” Mannschaften kommen noch. Leider hat sich die 2. Damen nach einem guten Start in Richtung Keller gearbeitet und die 4. Damen tut sich erwartungsgemäß schwer nach ihrem Aufstieg.
Dafür hat das neue Schülerteam mit viel Spaß und guter Leistung ein nicht geglaubtes 4:0 hingelegt. Auch die Neulinge schlagen sich bravourös. Trotzdem hat Fabian allen erst einmal Doppeltraining verordnet.
Noch sind Ferien und die Sonne bleibt uns ebenso wie die guten Plätze ein wenig erhalten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Alles im grünen Bereich

Als Fan eines grünweißen Nordclubs der Fußball-Bundesliga reibt man sich verwundert die Augen, denn die Werderaner sind momentan auf einem sensationellen zweiten Tabellenplatz. Aber auch unsere 1. Damen stehen nach drei Partien auf Rang 2 in der Verbandsoberliga. Nach einer knappen 5:8-Niederlage gegen Kellinghusen, aber mit sensationellen Leistungen gegen die gegnerische Spitzenspielerin, gelang eine Woche später dann zuhause ein lockerer 8:2-Kantersieg gegen die dritte Vertretung aus Poppenbüttel. Leider verletzte sich dabei deren Nr. 3 im letzten Einzel – auf diesem Weg wünschen wir gute Besserung!
Da für das dritte Spiel in Elmshorn wie immer ein spannendes und zeitraubendes Event zu erwarten war, dachten wir uns, dass es auch reichen würde, wenn wir erst nach den Doppeln eintrudeln. So bekamen wir weder den diesmal von den Gegnerinnen vergeigten Begrüßungsspruch mit, noch Tanjas verzweifelte Frage “Warum kriegen wir eigentlich immer das schwere Doppel?” Daria konterte darauf sehr trocken “Damit unser anderes Doppel gewinnt.”
Da war dann wohl was schief gelaufen, denn was uns sofort entgegen leuchtete, war die 2:0-Führung. Wo gibt’s denn so was, unsere Damen als Wiederholungstäter. Denn schon im vorherigen Heimspiel war dies der Grundstein für den Sieg, aber gegen Elmshorn weiß man nie… Doch eh wir uns versahen, gaben zwar sowohl Manu als auch Daria ihr Einzel gegen Zuna ab, dafür gewannen sie aber beide gegen Regine. Daria schaffte das in einer atemraubenden Aufholjagd, sodass sie sich erstmal erholen musste. Das konnte sie aber auch ganz in Ruhe, denn die Mitte mit Tanja und Ania stand wie ein Fels in der Brandung, nur viel beweglicher, und fuhren alle vier möglichen Punkte ein. Man mag es kaum glauben, wieder gab es ein schnelles 8:2 und so war auch leider keine Zeit mehr, von dem grünen Gesundheitssaft – oder war es Pfefferminztee? – zu probieren.
Der zweite Platz ist natürlich nur eine Momentaufnahme (so wie bei Werder, die nach nur einer Nacht schon wieder auf Platz 3 verdrängt wurden), aber der Anfang ist gemacht, und zwar ein sehr guter!

Veröffentlicht unter 1. Damen | Hinterlasse einen Kommentar

2. und 3. gegen 4. Damen

Nachdem sich die 4. Damen letzte Woche schon warm spielen durfte, hatte die 3. Damen noch spielfrei. Gestern war es dann soweit. Das erste Spiel auswärts stand an und wir trafen auf unsere nun aufgestiegene 4. Vertretung – also nur ein anderes Parkett in der heimischen Sporthalle. Leider konnten wir trotz Verstärkung aus der 2. Damen nur zu dritt antreten, da Ingrid auch noch kurzfristig ausfiel.
Auch wenn nicht alle Spiele stattfanden und so mancher seine Blessuren pflegen musste, hatten wir mächtig Spaß. Wo hat man das schon, dass sich gleich drei Mannschaften an einer Platte treffen. So war der Spielausgang auch ziemlich Nebensache.

Veröffentlicht unter Damen | Hinterlasse einen Kommentar

Bye, bye

Die Saison ist nun endgültig zu Ende und so kommt hier eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse und Ereignisse.
1. Jungen (Regional Ost)
Ein mittelprächtiger Mittelplatz im Nirgendwo, bedingt dadurch, dass das Leistungsgefälle extrem hoch war.
1. Damen (Verbandsoberliga Nord)
Die Hinrunde von zahlreichen Ausfällen und dem Finden geeigneter Doppel geprägt, was nur den Relegationsplatz in Aussicht stellte. Die Rückrunde mit einem unerwarteten Aufwärtstrend. Ungeschlagen mit 3 Remis, darunter gegen den Staffelmeister, sowie am Ende ein 4. Platz, spiegelt schon eher die wirkliche Leistungsstärke des Teams wider.
2. Damen (1. Landesliga)
Die Hinrunde noch etwas holprig, aber da musste die Nr. 1 auch mehrfach ersetzt werden. Dafür führte die Rückrunde auf Platz 3 zurück.
3. Damen (2. Bezirksliga 1)
Ausfälle von oben und in den eigenen Reihen und dann kam in der Rückrunde noch eine Ersatzsperrung von unten hinzu. Deshalb war nach dem letztjährigen Abstieg ein Mittelplatz die logische Folge.
4. Damen (Kreisliga)
In der Rückrunde spielten alle 4 durch und sicherten sich zum zweiten Mal in Folge die Meisterschaft. Diesmal soll denn auch der Aufstieg angenommen werden.
1. Herren (2. Kreisliga 2)
Nachdem wir uns gleich zu Beginn der Rückserie von einem Spieler trennen mussten, war nichts mehr wie es war. Vor allem aber gab es nur den bitteren Weg des Rückzugs.
2. Herren (4. Kreisliga 2)
Die Jugendlichen gediehen prächtig und hatten den älteren Mitstreitern auch in Sachen Sportsgeist so Manches voraus. Zum Schluss ebenfalls dezimiert und auf Damenersatz angewiesen, war fast noch ein Aufstiegsplatz drin.
erster Ausblick
Im Herrenbereich mussten wir einen erheblichen Aderlass hinnehmen, denn es verabschiedeten sich diverse Spieler aus den unterschiedlichsten Gründen von uns. Sie möchten aus verständlichen Gründen an dieser Stelle nicht genannnt werden.
Eine neue Jungherrenmannschaft ist nun das große Ziel und wir kommen dem auch immer näher. Dabei ist uns der Zufall behilflich und wir helfen dem auch selbst tatkräftig nach. Selbstverständlich werden wir auch weiterhin unsere Damen als Unterstützung bei den Herren einsetzen.
Statt der Jungenmannschaft wird es eine neue 1. Schüler geben, die Fabian unter seine Fittiche nehmen wird.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Anne, komm!

Am letzten Freitag ging es mal wieder zur Halle HuKi, wir waren bei der vierten Vertretung von Oberalsters Damen zu Gast. Auf Bitte der Gegnerinnen hatten wir das Spiel verlegt, was uns gleich zur Begrüßung eine Flasche Sekt bescherte – ja das gibt es noch! Die Begrüßung ging ebenso locker über die Bühne wie die anschließenden beiden Doppel (aus Sicht von Oberalster). Der erste Durchgang ergab eine gerechte Punkteteilung in jedem Paarkreuz und ein Zwischenstand von 2:4. Dabei war Anne noch nicht so richtig schlagkräftig (anders als im Doppel) und als ich – völlig ungewohnt – bereits 2:0 und 10:5 in Front lag, wollte ich sie noch einmal motivieren und rief ihr ein munteres “Anne, komm” zu. Darüber fing Anne so an zu lachen, dass sie mich ansteckte. Der Aufruf verfehlte seine Wirkung nicht, denn Anne kam Punkt um Punkt heran – bis sie bei 9:10 einen Ball daneben setzte. Die Zuschauer waren ein wenig enttäuscht, aber Anne nahm es wie immer sportlich und gratulierte. Danach tauschten wir uns noch über ihre Teilnahme bei den Norddeutschen Seniorinnen (80) aus, bei der sie mit ihren 85 Lenzen gegen eine 88-Jährige antreten musste.
Im zweiten Durchgang ließen wir nun aber keinen Punkt mehr liegen. Ich übernahm dann für Gitta das Zählen, damit sie sich noch ein wenig in ihrem unverhofften Sieg sonnen konnte. Dafür gab sie Dana wertvolle Tipps für ihren Spielgewinn.
Natürlich mussten wir auch noch die Abschlussdoppel spielen und da siegten zunächst Gitta und Dana ganz locker. Ingrid und ich fragten uns, was wir wohl in unserem ersten Doppel falsch gemacht hatten. Mit Ach und Krach gewannen wir dann aber unser Doppel ebenfalls, sodass der Endstand ein 7:4 ergab. Ein netter Sportabend mit “alt”-bekannten Gesichtern!

Veröffentlicht unter 3. Damen | Hinterlasse einen Kommentar