kein Interesse bei der regionalen Presse?

… dann gibt es jetzt mal an dieser Stelle eine offizielle Spielankündigung:
Stormarnduell im Damentischtennis
Seit Jahren ist der FC Voran Ohe der einzige Verein Stormarns, der eine überregional spielende Damenmannschaft im Tischtennis an den Start schickt und das auch überaus erfolgreich. Die langjährigen Stützen Daria Napierala, Veronika Rhein und Ania Sawiel wurden bereits in der letzten Saison durch die Spielerinnen Manuela Markert und Tanja Grzymek erheblich verstärkt und beendeten die abgelaufene Serie mit Platz 4. Dort steht die Mannschaft auch aktuell in der Tabelle, möchte sich aber noch ein wenig nach vorne arbeiten. Drei Begegnungen geben noch die Möglichkeit das Punktekonto in der Hinserie zu verbessern.
Als erstes findet am Sonntag, 18.11. nun tatsächlich seit langer Zeit wieder ein Duell zweier Stormarner Damenteams in der Verbandsoberliga Nord statt. Mit dem SV Siek kommt eine Mannschaft zum FC Voran Ohe, die gerade in die Verbandsoberliga aufgestiegen ist und deren Spielerinnen mit 2 Siegen aus den letzten beiden Spielen aufhorchen ließen.

Spielbeginn ist um 11.00 Uhr in der Gertrud-Lege-Schule, Querweg (Neuschönningstedt). Zuschauer und Presse sind herzlich willkommen!

Veröffentlicht unter 1. Damen | Hinterlasse einen Kommentar

nun sind auch mal die Herren dran

Bisher waren sie in der Findungsphase: unser neu aufgestelltes Herrenteam. Etwas unbemerkt eilen sie von Sieg zu Sieg und stehen nun mit 12:0 Punkten ganz oben an der Tabelle. Die alten Hasen haben ebenso ihre Begeisterung für den Tischtennissport wieder entdeckt wie unser Rückkehrer Jasper. Genauso schwungvoll und mit viel Spaß steigern sich unsere drei (immer noch) Jugendspieler Jannis, Pascal und Fabian von Spiel zu Spiel. Sie senken dazu das Durchschnittsalter der Liga erheblich. Auch in der letzten Partie gegen Hohenhorst waren alle erfolgreich und der Sieg konnte mit 9:6 eingetütet werden. Das Experiment “Jung & Alt” kann bisher als absolut geglückt bezeichnet werden!

Veröffentlicht unter 1. Herren | Hinterlasse einen Kommentar

ein TT-Tisch, der hat 4 Ecken

Diese schmerzvolle Erfahrung musste am vergangenen Samstag Daria in Kaltenkirchen machen. Wie immer hechtete sie auch aussichtslosen Bällen hinterher, doch einmal war die Tischecke im Weg, die sie krachend mitnahm. Alles musste dann wieder gerade gerückt werden. Nun hoffen wir mal, dass sie nicht mit “Hüfte” ausfällt.
Das Spiel zeigte mit tollen Partien Tischtennis, das mehr als eine leere Halle verdient gehabt hätte. Manu musste zwar nach einer 2:0-Führung gegen Anja noch gratulieren und wollte nach erstem verlorenen Satz gegen deren Schwester schon in den Schläger beißen – aber die komplette Mannschaft unterstützte sie und der Fight zurück ins Spiel und zum Sieg gelang im Umsehen. Roni und Tanja im mittleren Paarkreuz mit einer blitzsauberen 4:0-Bilanz waren ebenfalls gut drauf. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden zweier sich in guter Form präsentierenden Teams. Die Liga ist und bleibt spannend!

Veröffentlicht unter 1. Damen | Hinterlasse einen Kommentar

rhythm is a dancer…

… oder das etwas andere Training. Eigentlich sollte Fabian am Freitag nochmal so richtig in die Vollen gehen. Für die Quali der Schüler A hatte ich Sondereinheiten vorbereitet. Aber dann kam Torben in die Halle und sprintete den Jungs erstmal beim Aufwärm-Fußball davon. Anschließend kam die Frage, ob ausnahmsweise mal Musik gespielt werden durfte. Das gab dann allen den nötigen Schwung, um locker aufzuspielen. Und so wurde aus dem etwas langweiligen Nachmittag eine super Aktion.
Eine erfolgreichen Vorbereitung konnte man es auch nennen, denn Fabian wurde am Folgetag Gruppenzweiter und gewann anschließend beide KO-Partien. Somit hat er es geschafft, sich in seinem letzten Schülerjahr für die HEM der Schüler A zu qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch! Da drücken wir doch die Daumen und nun wissen wir ja, wie die letzte Trainingseinheit laufen muss.

Veröffentlicht unter Jugend | Hinterlasse einen Kommentar

keinen Plan

Das letzte Wochenende hat mal wieder gezeigt, dass in der Verbandsoberliga der Damen nichts planbar ist. Bestes Beispiel war das Spiel unserer 1. Damen, die zwar, sicher geschwächt durch das Fehlen der Nr. 1, gegen die Aufsteigerinnen aus Rostock ein schweres Spiel erwarteten – aber wohl nicht, dass daraus eine 1:8-Rutsche wurde. Das Ergebnis war dennoch zu glatt, bedenkt man, dass 5 Spiele erst im Entscheidungssatz mit viel Gegenwehr abgegeben wurden. Aber ein Satz endet eben nicht bei 10.
Dass die Gegnerinnen ihre auf der eigenen Homepage verkündete Zielvorgabe “Aufstieg” inzwischen korrigieren mussten, lag dann am Sonntagsspiel gegen die bis dahin noch punktlosen Paulianerinnen. Hier konnte Rostock nämlich nicht bestehen und kassierte postwendend eine 5:8-Niederlage. An einer zu langen Nacht kann es wohl nicht gelegen haben.
Und nachdem sich 2 Teams, offensichtlich mit einem “Nichtangriffspakt”, trotzdem nicht mit einem Remis trennten, nutzten wiederum die Damen aus Elmshorn die Gunst der Stunde und schlichen sich mit 2 Siegen in die Tabellenspitze. Damit entführten sie uns noch die Position 2. Also alles wieder auf Anfang!

Veröffentlicht unter 1. Damen | Hinterlasse einen Kommentar